zum Anmelden auf den Kurstitel clicken!

Von Helga Franz geleitete Kurse der Lette Akademie finden Sie über diesen link. Von Helga Franz geleitete VHS-Kurse finden Sie auch hier. Von Helga Franz geleitete Seminare für den Berliner Senat finden Sie unten.

Mentoring

persönliche Beratung im Atelier – Vorbesprechungen und Anmeldungen jederzeit

Nach Vereinbarung berate ich Sie in Ihren ganz persönlichen künstlerischen Anliegen. Es kann sich um technische wie inhaltliche Fragen handeln, um Mappenberatung oder Ihre eigene Weiterentwicklung in künstlerischen Angelegenheiten. Sie können sich einmal oder in kontinuierlichem Rhythmus zu Besprechungen oder zur praktischen Arbeit in meinem Atelier einfinden. Gerne können Sie sich an mich wenden, um alles Weitere zu besprechen: kontakt@helga-franz.de

Holzschnitt

13.9.2019 bis 14.9.2019 – noch Plätze frei

der 2-Tages-Workshop findet bei boesner in Berlin statt

Diese innerhalb der vielfältigen Druckverfahren archaisch anmutende Technik ist etwas Besonderes. Als ursprüngliches Hochdruckverfahren gibt sie ein generelles Beispiel für das Drucken an sich: Alle hochstehenden Elemente können mit Farbe eingefärbt und so Bestandteil des gedruckten Bildes werden. Es werden individuelle Entwürfe erarbeitet, die auf den späteren Druckstock übertragen und dort geschnitten werden. Je nach Art des Holzes können unterschiedliche Methoden der Bearbeitung angewandt werden; weichere Hölzer lassen sich überdies auch drücken oder ritzen … Das eigentliche Drucken ist auch ohne Druckmaschine möglich. Sie werden feststellen, wie sich Farbwahl, Farbauftrag und Mehrfachdruck zu einem interessanten Feld für Ihre Kreativität öffnen werden. Für die Teilnahme ist keine künstlerische Vorbildung erforderlich, jedoch auch nicht hinderlich.

Linolschnitt und -druck I

Zum Einstieg noch wenige Plätze frei

Sa 21.09. bis So, 22.09.2019, 10:00 – 17:00

  •  

Sie lernen im praktischen Tun diese besondere Methode des Hochdrucks kennen und haben reichlich Gelegenheit, allerlei Möglichkeiten dieser Technik in der Herstellung des Druckstocks selbst und seines Abdrucks auszutesten. Beide Teile der Herstellung – Schnitt und Druck – stecken voller Potentiale, die Sie im kreativen Prozess erfahren werden. Wir werden beim Drucken mit verschiedenen Farben experimentieren, so dass Sie mehrfarbige Ergebnisse erreichen können. In kleiner Gruppe werden wir in meinem schönen Atelier gemeinsam Arbeitsschritte vollziehen und Ergebnisse ansehen. Bei diesen interessanten Schritten werde ich Ihnen mit fachlichem Rat zur Seite stehen. Der Kurs findet im hellen und großzügigen Atelier der Künstlerin Helga Franz statt.

Zeichnen: Gesichter und Dinge 

Ein Wochenende im Atelier

Sa, 28.09. bis So 29.09.2019, 10:00 – 17:00 – noch Plätze frei

„The course with Helga truly opened another door into a new journey of creativity, for me. I learnt to really ‚see‘ things again, exploring contours, depth and form. I think about that magical week like a dream. It was such a treat to draw and draw and draw. And thank you again for the way you tutored us. I loved it.“ Shanni, Wales

„Ich hoffe auf Kommendes! Ich fand die ganze Woche sehr schön und rundum anregend. Dafür nochmal herzlichen Dank!“ Britta

„nochmals vielen Dank für deine Geduld und Mühe sowie deine Inspirationen in dem Kurs“ Detlef

„Ich möchte mich noch einmal für den ungemein befreienden und dadurch ermutigenden Kurs bedanken! Beim Durchsehen Deiner vielen Angebote habe ich schon große Lust bekommen, hier und da teilzunehmen. So hoffe ich, dass wir uns bald einemal zu einem Wochenende wiedersehen. Einstweilen greife ich wieder zu meinem Block und Stiften – und habe heute schon damit angefangen. Danke – nochmal.“ Jochen

  •  

  •  

Hier werden Sie sowohl in spannenden zeichnerischen Erfahrungen in der Gruppe sowie im persönlichen praktischen Tun – begleitet durch individuelle fachliche Beratung – erstaunliche Aspekte zeichnerischer Vorgänge erleben. Spielerisch erfahren Sie, was es heißt, Dreidimensionalität zu erfassen und mit einfachen Mitteln wie Bleistift, Buntstift oder Wachskreiden aufs zweidimensionale Papier zu bringen.
Sie erlernen die wichtigsten zeichnerischen Techniken wie Linienführung, Umgang mit Licht und Schatten, mit Fläche und Schattierung. Darüber hinaus gelangen Sie zu Methoden des sinnvollen und lockeren Umgangs mit den Zeichenmitteln. Die erlernten Techniken werden in einer Reihe von Übungen trainiert. Sie finden, das hört sich schwierig an? Sie werden staunen, was Stifte in Ihrer Hand zuwege bringen können!

Brainstorming + Mindmapping

Samstag 12.10.2019, 11:00 – 16:00 Uhr – noch Plätze frei

Brainstorming und Mindmapping sind kreative Techniken, um Ideen, Gedanken und Zusammenhänge zu erfassen und zu strukturieren. Sie scheinen bekannt, werden jedoch häufig nicht optimal durchgeführt. Konsequent angewendet werden sie zu hervorragenden Werkzeugen im (Berufs-)Alltag.

Das Brainstorming dient der gedanklichen Erweiterung um eine Anfangsidee, etwa einen Begriff oder ein Thema. Im Mindmapping werden Zusammenhänge erkannt, Inhalte gewichtet, selektiert und visuell dargestellt. Im Kurs wird die Methodik mit den jeweiligen Schwierigkeitsgraden für beide Techniken vermittelt und Schritt für Schritt geübt.

Sie lernen anhand der Techniken

  • sich einem Thema gedanklich unvoreingenommen zu nähern
  • eine Anfangsidee individuell zu entwickeln
  • Wichtiges von weniger Wichtigem zu unterscheiden
  • in spielerischer Form kurze Texte zu verfassen und vorzutragen
  • Qualitäten des Verbalisierens zu erkennen und zu variieren
  • Ihr Gegenüber leichter zu erreichen und zu interessieren

Ziel ist es, Ihnen Techniken zu vermitteln, die Sie im (Berufs-)Alltag auf vielfältige Weise nutzen können und die es Ihnen erleichtert, Themen/Aufgaben zu entwickeln, zu strukturieren und zu organisieren. Auf Wunsch bieten wir diesen Kurs auch als Inhouse-Schulung an.

Hochdruck-Verfahren – Linol, Holz, Metall

Lette Akademie als Bildungsurlaub anerkannt! – noch Plätze frei

14. – 18.10.2019, 10:00 – 17:00, Kompaktkurs an 5 Tagen

„… es war für mich ein großes Glück, an deinem Kurs teilzunehmen und die ersten Schritte in die Technik des Linolschnitts zu machen. Alles hat so gut zueinander gepasst: die alten Ziegelhäuser der Umgebung, die Atmosphäre deines schönen Ateliers, die Gruppe, und vor allem deine Art und Weise zu unterrichten und mit Menschen umzugehen: uns Mut zu machen zu experimentieren, Ratschläge zu geben ohne Druck. Unsere Mittagspausen mit ungezwungenen Gesprächen habe ich auch sehr geschätzt…“ Katja

„…Frau Franz hat als Künstlerin und Kunstpädagogin einen wunderbaren Job gemacht. Prima war auch, dass der Workshop direkt in ihrem Atelier stattfinden konnte. Es wäre schön, wenn es eine Fortsetzung des Workshops für Fortgeschrittene geben könnte.“ Petra

„Vielen Dank für den Kurs letzte Woche. Die Stimmung über die ganze Woche war klasse. Sehr intensiv, aber gleichzeitig sehr entspannt. Danke an Helga Franz. “ Una

In diesem Kompaktkurs vermittelt Ihnen die Künsterlin Helga Franz an fünf ganzen Tagen in ihrem Atelier grundlegende Möglichkeiten des Hochdrucks. Sie bekommen einen Überblick in Techniken des Hochdrucks bei Verwendung unterschiedlicher Materialien. Im praktischen Tun erleben Sie Eigenheiten der Bearbeitung von Druckstöcken und gewinnen damit grundlegende Materialkenntnisse, die sich kreativ umsetzen lassen. Sie werden theoretisch und praktisch in die Eigenheiten und den Umgang mit Materialien und Farben eingeweiht. Im praktischen Vergleich werden Sie feststellen, wie sich Holzschnitt, Linolschnitt sowie die Oberflächen von Kunststoffen und Metallen in Bearbeitung und Charakteristika unterscheiden.
In der Herstellung des Druckstocks selbst und seines Abdrucks testen Sie die Möglichkeiten dieser Techniken aus. Beide Teile der Herstellung – Schnitt und Druck – stecken voller Potentiale, die Sie im kreativen Prozess erfahren werden. Sie experimentieren mit verschiedenen Farben, so dass Sie mehrfarbige Ergebnisse erreichen können. Über jeweilige fachliche Einführungen und individuelle Beratungen hinaus wird im Kurs immer wieder ein gemeinsamer Austausch und Überblick über die Ergebnisse stattfinden. Wenn Sie bereits mit Methoden des Hochdrucks vertraut sind, haben Sie in diesem Kurs die Möglichkeit, Ihre kreativen und technischen Fähigkeiten darin zu erweitern, zu verfeinern und zu vertiefen:

  • Sie entwickeln ein Motiv aus einer und/oder mehreren Platten
  • fertigen Eliminationsdrucke mit verschiedenen Farben, Varianten und Möglichkeiten des Farbauftrags
  • erfahren den besonderen Einsatz von Positiv und Negativ
  • von mehrfachen Überdruckungen
  • dem Herausarbeiten des Vorder- oder Hintergrundes
  • befassen sich mit der plastischen Wirkung des Druckes

Anmeldung direkt bei der Lette Akademie info@lette-akademie.de
Kursnummer: Grafik 3.19.3
Der Kurs findet im hellen und großzügigen Atelier der Dozentin statt, das zentral gelegen und leicht zu erreichen ist.

Schablonendruck

Lette Akademie – noch Plätze frei

Sa, 29. + So, 30.6.2019, 10:00 -17:00

 

 

 

 

 

 

An zwei ganzen Tagen leitet die erfahrene Dozentin Sie durch Übungen mit Materialien, aus denen Sie Schablonen mit Ihren eigenen Motiven fertigen und berät Sie bei Ihren Druckverfahren. Der Schablonendruck ist eine der grundlegendsten Techniken des Hochdrucks. Durch die vielfältigen Variantionsmöglichkeiten der individuell entworfenen Schablonen ergeben sich spannende Bilder auf der Basis von Flächen, die – neben Linien – d a s Element bildkünstlerischen Gestaltens und damit Grundlage jeder kreativen Bildgestaltung. Im bewußten Umgang mit Flächen werden die Fragen von Bildkomposition, von Vorder-, Mittel- und Hintergrund behandelt. Der Kurs bietet eine Grundlage für die Auseinandersetzung mit dem Format und dessen Gestaltung.
Indem Sie Ihr eigenes Motiv Schritt für Schritt in der Technik entwickeln und im Druck mit Farbtönen variieren, erkennen Sie, wie sich durch Pastosität oder Lasur, durch Kontraste oder feine Farbtöne spannende Bildsituationen konstruieren lassen. Mit individueller Beratung werden Sie persönliche Möglichkeiten im Umgang mit den einfachen Mitteln der puren Fläche kennenlernen. Dieser Kurs ist für alle geeignet, die sich praktisch mit Techniken des Druckens befassen möchten. Von besonderem Interesse ist der Kurs für Illustrator*innen und im Bereich von Grafik und Entwurf für Stoffe und/oder Wandpapiere.

  • theoretische Einführung in die Technik
  • Erstellen individueller Schablonen
  • Drucken auf Papier und Stoff
  • Variationen (ergänzen, kontrastieren, drehen)

Drucktechniken im Atelier und in der Profidruckerei

Atelierkurs und Führung durch die Werkstätten der Profidruckerei Bethanien – neu!

Sa, 26.10. bis Mo 28.10.2019, 10:00 – 17:00
Sie lernen grundlegende Möglichkeiten des Druckens kennen: Linolschnitt (Hochdruck) und die Gravur von Plexiglasplatten (Tiefdruck) geben Ihnen Gelegenheit, im praktischen Tun spielerisch ganz eigene Ideen zu entwickeln und mit Verfahren zwischen Druckstock und Papier umzugehen.
Zwei Tage lang arbeiten Sie im hellen und großzügigen Atelier der Künstlerin Helga Franz an der Herstellung der Druckstöcke. Für die Gravur der Plexiglasplatten stellen Sie gemäß Anleitung eigene einfache Radiernadeln her. (Sie können alternativ auch Radiernadeln mitbringen.) Am letzten Kurstag werden Sie mit den hergestellten Druckstöcken in der Druckwerkstatt im Kulturwerks des bbk mit verschiedenartigen Radierpressen drucken. Der Kurs umfasst eine individuelle Beratung und einen regen Austausch in der Gruppe, bei dem Sie an den Experimenten und Erkenntnissen anderer teilhaben werden.
An die eigene kreative Arbeit schließt sich eine Führung durch sämtliche Druckwerkstätten des Kulturwerks im Bethanien an. Sie sehen Siebdruck, Medien- und Computerwerkstatt, Lithographie, Radierung, Buchdruck, Fotolabor und die Werkstatt zur Papierherstellung.

Methoden des Zeichnens und Skizzierens: Intensivkurs

Ein Wochenende im Atelier – belegt

Sa, 02.11. bis So 03.11.2019, 10:00 – 17:00

„The course with Helga truly opened another door into a new journey of creativity, for me. I learnt to really ‚see‘ things again, exploring contours, depth and form. I think about that magical week like a dream. It was such a treat to draw and draw and draw. And thank you again for the way you tutored us. I loved it.“ Shanni, Wales

Zeichnen bedeutet Beginnen – Loslegen und sich der Bereitschaft hingeben, sich ins Tun, ins Sehen zu versenken: Im Zeichnen erfassen wir plastische Elemente unseres Alltags, indem wir Farben, Formen und Volumina sowie deren Zusammenspiel erkennen lernen. Praktische zeichnerische Übungen binden die Umsetzung von Farbe, Fläche und Material ein.
Anhand von Motiven (Themenschwerpunkt: Faltungen) erlernen Sie eine Reihe von Techniken und zeichnerischen Herangehensweisen: Methoden von Schraffuren, Strukturen und Verdichtungen. Wir untersuchen zum Beispiel Volumina und Perspektiven, Verhältnisse einzelner Elemente zueinander, Charakteristika von Formen und Flächen, Massen, Gewichte und Oberflächen. Wir definieren schließlich Formen durch Licht.
Egal ob Geübte oder Neugierige – dieser Kurs ist für alle geeignet, die sich im praktischen Tun mit Techniken des Zeichnens befassen möchten. Neben der individuellen Beratung durch die Kursleiterin wird es einen regen Austausch in der Gruppe geben, bei dem Sie an den Experimenten und Erkenntnissen anderer teilhaben können.

Zwischen Bild und Sprache

Mi, 06.11.2019, 17:00 – 20:00/ Mi, 13.11.2019, 17:00 – 20:00/ Mi, 20.11.2019, 17:00 – 20:00/ Mi, 27.11.2019, 17:00 – 20:00

Sprache und Bild sind zwei eigenständige Ausdrucksformen. In diesem Kurs verbinden Sie beides und experimentieren mit den Möglichkeiten, die sich daraus ergeben, Sie erfahren, wie sich Sprache und Bild ergänzen und bereichern können. In Kurztexten und Bildern geben Sie Gedanken Gestalt. Mit Techniken des freien Schreibens lernen Sie, eine Idee oder ein Erlebnis spontan in Worte zu fassen. Visualisierungstechniken und Übungen des freien Zeichnens führen Sie zu experimentellen Kombinationen Ihres Themas in Wort und Bild.

Im Austausch mit anderen erkennen Sie die Essenz Ihres Textes, überarbeiten Darstellung und Sprache und finden Varianten. Abschließend werden die Werke präsentiert und diskutiert. Der Kurs findet im hellen und großzügigen Atelier der Dozentin statt, das nahe S-Bhf Südkreuz gelegen und leicht zu erreichen ist.

Methoden kreativer Prozesse

Sa, 09.11.2019, 10:00 – 17:00

„Du baust die ganze Zeit Brücken: um das Thema, die Sache zu vermitteln – und Du baust auch Brücken zu Menschen und zwischen Menschen.“ Andrea

Sie möchten Methoden kreativer Prozesse kennenlernen und in Ihre Lehrkonzepte integrieren. Wie aber funktioniert Kreativität, und wie findet man selbst ins kreative Denken und Tun? Im Kurs lernen Sie mittels einer Reihe abgestimmter Übungen:

keine Angst vor dem Abenteuer der Kreativität zu haben
kreative Vorgänge in sich selbst zu entdecken und zu identifizieren
aktive Wahrnehmung zu üben
die eigene Imagination und Visualisierung zu schulen
aktives Zuhören zu praktizieren

Die Übungen aus den Bereichen der Bildenden Kunst, des kreativen Schreibens und des Schauspiel-trainings schulen insbesondere Ihre Fähigkeiten der Beobachtung, Konzentration, Vorstellung und Visualisierung. Indem Sie Vorgänge kreativer Prozesse selbst vollziehen und in der Gruppe erleben und Ihnen deren Potentiale bewußter werden, schaffen Sie eine Basis, andere bei Ihrer Lehrtätigkeit in schöpferische Vorgänge zu führen. Die erfahrene Dozentin führt Sie Schritt für Schritt duch die Übungen und informiert Sie zur Methodik und den jeweiligen Schwierigkeitsgraden.

Zielgruppe: Kursleitende aller Fachbereiche

Zeichnen an besonderen Orten: Museum für Naturkunde Berlin

Sehschule in anregender Umgebung – noch Plätze frei

15.11. bis 16.11.2019
Fr, 15.11., 14.45-17.45 Uhr und Sa, 16.11., 10.00-17.00 Uhr

„Du bist wirklich eine ganz tolle Pädagogin.“ Annette

Egal ob Zeichenerfahrene oder Neugierige – dieser Kurs ist für alle geeignet, die bewusst sehen und das Gesehene zeichnerisch umsetzen wollen, denn an Inspiration mangelt es nicht. Im Botanischen Garten finden wir vielfältige Motive und entdecken deren Qualitäten Schritt für Schritt.
Mit individueller Beratung werden Sie persönliche Möglichkeiten im genussvollen Umgang mit den einfachsten Mitteln kennen- und lieben lernen. Sie erfahren, wie sich Farben, Formen und Volumina einer plastischen Umgebung in Linie und Fläche wiedergeben lassen. Sie lernen mit Format und Komposition umzugehen und beschäftigen sich mit Fragen der Perspektive und mit Licht und Schatten. Am Ende jedes Kurstages tauschen wir uns in der Gruppe über das Entstandene und im kreativen Tun Erlebte aus, besichtigen entstandene Werke und sprechen über deren Qualitäten. Wir nehmen uns Zeit, in einzelnen Schritten zeichnerische Möglichkeiten auszuloten und werden feststellen: Bleistift und Buntstift können alles!

Gesicht und Körper: Zeichnen für Fortgeschrittene

Ein Wochenende im Atelier – noch Plätze frei

Sa 23.11. bis So 24.11.2019, 10:00 – 18:00

„ Ich mag Ihre Art des Herangehens, es kommt nicht nur :-) auf ein tolles Ergebnis an, sondern auf den Weg dahin. Ich sehe einiges schon jetzt mit ganz anderen Augen. Sehr gut fand ich auch die Begleitung, Sie hatten immer ein aufmunterndes Wort, aber auch einen kritischen und klaren Blick. Ich habe sehr viel Neues erfahren. Dankeschön.“ Gabriele

Aktzeichnen 7/2019
„Wir haben in diesen Tagen im Zeichnen krasse Fortschritte gemacht: also, von 0 auf 100!“ Jasper

„Mir hat der Kurs auf vielen Ebenen super gut getan. Ich merkte das unter anderem auch bei meiner Power beim Brennholz stapeln für den Winter. Eine schöne Zeit – und intensiv. Wenn ich jetzt die gezeichneten Bilder ansehe, staune ich sehr über die Ergebnisse.“ Inken, Hamburg und Allgäu

 

Der Kurs bietet Fortgeschrittenen die Möglichkeit, sich im gegenseitigen zeichnerischen Erfassen von Gesichtern (ein ganzer Tag) und im Aktzeichnen mit professionellem Modell (ebenfalls ein ganzer Tag) künstlerisch zu entwickeln. Grundlagen des zeichnerischen Erfassens von Form und Volumina werden wiederholt und in einer Reihe verschiedener Übungen in beiden Teilen des Kurses vertieft. Anliegen und Fragen von Spannung oder Entspannung des Körpers werden – ausgehend vom Grundlagenkurs – weitergeführt. Die Basis in Beobachtung (Erkennen) und Darstellung der dreidimensionalen Form sind auch hier Linie und Fläche. Als besondere Schwerpunkte werden wir behandeln:

  • Licht und Schatten erkennen und zeichnen
  • unterschiedliche Techniken der Darstellung mit Linien und/oder Schraffuren erlernen
  • die Differenzierung zwischen Verlaufsschatten durch Modulation der Oberflächen sehen und zeichnerisch formulieren
  • die zeichnerische Behandlung zusätzlicher Schlagschatten und deren Unterscheidung gegenüber Schattenverläufen

Der Umgang mit der Farbigkeit von Motiven; Bleistift und Buntstift bzw. farbige Wachskreiden einsetzen; lernen, Farbigkeiten in die Zeichnung zu integrieren und die farbige Linie selbst als Gestaltungselement kennenlernen. Nach Wunsch werden Sie Feder und Tusche alternativ zum Umgang mit dem Stift und der Kreide kennenlernen.

In die Kreativität entspannen 

Sa, 30.11.2019, 10:00 – 17:00 noch Plätze frei

Gerade besonders aktive Menschen laufen Gefahr, sich zu verausgaben. Neben psychischer Erschöpfung können körperliche Symptome wie Schlaflosigkeit, Anspannung, Burnout auftreten.

Die Besonderheit dieses Kurses liegt in der konzeptuellen Zusammenführung von sinnlichen Erfahrungen aus Kunst und Psychologie, die von der erfahrenen Dozentin in ausgewählten Übungen vermittelt wird. Er bietet die Möglichkeit, die Perspektive vom »Macher« zum »Erlebenden« zu wechseln, spielerisch künstlerische Herangehensweisen kennenzulernen, zurück zu sich selbst zu finden.  Ungewöhnliche zeichnerische Übungen im Wechsel mit Formen der Entspannung (etwa aus den Bereichen des Achtsamkeitstrainings und der aktiven Meditation) ermöglichen Ihnen einen anderen Blick auf sich selbst und Ihre Umgebung im Sinne einer feineren Wahrnehmung. Sie lernen bewußt zu sehen und im Moment anzukommen.

In individuellen und Gruppenübungen bekommen Sie Anregungen für den kreativen Umgang mit Stift und Farbe. Sie erfahren spielerisch, was es heißt, Dreidimensionalität zu erfassen und mit einfachen Mitteln wie Bleistift oder Wachskreiden aufs zweidimensionale Papier zu bringen. Mit Gelassenheit entdecken Sie Ihre ganz eigene Kreativität. Im Sinne einer »work-life-balance« aktiviert der Kurs verschiedene Lerntypen, schult eine differenzierte (Selbst-)Wahrnehmung und trägt dazu bei, berufliche Planungen konzentrierter und Tätigkeiten gelassener durchzuführen. Der Kurs findet im hellen und großzügigen Atelier der Dozentin statt, das nahe S-Bhf Südkreuz zentral gelegen und leicht zu erreichen ist.

Suminagashi 

Ein Tag im Atelier noch Plätze frei

Sa 7.12.2019, 10:00-16:30

Diese sehr feine und nahezu diffizile Technik kommt aus Japan. Mit Tusche wird auf der Wasseroberfläche eine Zeichnung aufgebracht, die mit einem zuvor präparierten Papier abgenommen wird. Auf Grundlage der traditionellen Technik entstehen optisch sehr reizvolle Arbeiten, die sich auf Methoden des „gelenkten Zufalls“ zurückführen lassen. Es erfordert nicht nur Wissen, sondern auch ruhige Konzentration und ein wenig Geschick, ein Suminagashi aufs Papier zu zaubern.
Im Kurs lernen Sie die technischen Grundlagen kennen, und schon befinden Sie sich mitten im Experiment: die scheinbar einfache Methodik des Suminagashi hat ihre ungeahnten Reize. Nicht nur die jeweiligen Charakteristika der verwendeten Materialien bringen erstaunliche Ergebnisse, auch die ganz eigene Gestaltungsfähigkeit ist gefragt! Im Zuge des Innehaltens und Betrachtens erkennen wir die Besonderheiten und Schönheiten einzelner Ergebnisse.

Linolschnitt und -druck I

Zum Einstieg noch Plätze frei

Sa 15.02. bis So 16.02.2020, 10.00 – 17.00 Uhr 

Methoden des Zeichnens und Skizzierens: Intensivkurs

Ein Wochenende im Atelier: Sa, 22.02. bis So 23.02.2020, 10:00 – 17:00

Zeichnen bedeutet Beginnen – Loslegen und sich der Bereitschaft hingeben, sich ins Tun, ins Sehen zu versenken: Im Zeichnen erfassen wir plastische Elemente unseres Alltags, indem wir Farben, Formen und Volumina sowie deren Zusammenspiel erkennen lernen. Praktische zeichnerische Übungen binden die Umsetzung von Farbe, Fläche und Material ein.
Anhand von Motiven (Themenschwerpunkt: Faltungen) erlernen Sie eine Reihe von Techniken und zeichnerischen Herangehensweisen: Methoden von Schraffuren, Strukturen und Verdichtungen. Wir untersuchen zum Beispiel Volumina und Perspektiven, Verhältnisse einzelner Elemente zueinander, Charakteristika von Formen und Flächen, Massen, Gewichte und Oberflächen. Wir definieren schließlich Formen durch Licht.
Egal ob Geübte oder Neugierige – dieser Kurs ist für alle geeignet, die sich im praktischen Tun mit Techniken des Zeichnens befassen möchten. Neben der individuellen Beratung durch die Kursleiterin wird es einen regen Austausch in der Gruppe geben, bei dem Sie an den Experimenten und Erkenntnissen anderer teilhaben können.

Zeichnen an besonderen Orten: Abguss-Sammlung Antiker Plastik

Sehschule in anregender Umgebung: Fr, 27.03.2020, 14:00 – 17:00/  Sa, 28.03.2020, 14:00 – 17:00/ So, 29.03.2020, 14:00 – 17:00

Egal ob Zeichenerfahrene oder Neugierige – dieser Kurs ist für alle geeignet, die bewusst sehen und das Gesehene zeichnerisch umsetzen wollen, denn an Inspiration mangelt es nicht. In der Abguss-Sammlung Antiker Plastik finden wir vielfältige Motive und entdecken deren Qualitäten Schritt für Schritt. Insbesondere geht es uns hier um den menschlichen Körper und das Studium besonderer Details, wie Hände und Füße.
Mit individueller Beratung werden Sie persönliche Möglichkeiten im genussvollen Umgang mit den einfachsten Mitteln kennen- und lieben lernen. Sie erfahren, wie sich Farben, Formen und Volumina einer plastischen Umgebung in Linie und Fläche wiedergeben lassen. Sie lernen mit Format und Komposition umzugehen und beschäftigen sich mit Fragen der Perspektive und mit Licht und Schatten. Am Ende jedes Kurstages tauschen wir uns in der Gruppe über das Entstandene und im kreativen Tun Erlebte aus, besichtigen entstandene Werke und sprechen über deren Qualitäten. Wir nehmen uns Zeit, in einzelnen Schritten zeichnerische Möglichkeiten auszuloten und werden feststellen: Bleistift und Buntstift können alles!

für Fortgeschrittene: Sa, 4.4. bis So, 5.4.2020, 10:00 – 17:00

 

 

 

 

 

 

Sie kennen bereits diese Methode des Hochdrucks und möchten Ihre kreativen und technischen Fähigkeiten darin erweitern, verfeinern und vertiefen. Als Fortgeschrittene interessieren Sie etwa: die Entwicklung des Motivs aus einer und/oder mehreren Platten, Eliminationsdrucke mit verschiedenen Farben, Varianten und Möglichkeiten des Farbauftrags, der besondere Einsatz von Positiv und Negativ, mehrfache Überdruckungen, das Herausarbeiten des Vorder- oder Hintergrundes, Fragen der plastischen Wirkung des Druckes. Auch in diesem Kurs wird ein gemeinsamer Austausch und Überblick über die Ergebnisse stattfinden. Der Kurs findet im hellen und großzügigen Atelier der Künstlerin Helga Franz statt.

Frottage und Monotypie

Atelierkurs: Sa, 16.05.2020 – So, 17.05.2020, 10:00 – 17:00

Die zu wenig beachtete Technik der Frottage hat es in sich: sie steckt voller Potentiale, vor allem in Kombination mit der Monotypie als besonderer Methode des Flachdrucks. Nur wenige Künstler_innen haben sich der Frottage nachdrücklich gewidmet. Max Ernst etwa erkannte, welche Kraft von den auf Papier oder Leinwand gebannten Abrieben ausgeht. Nicht nur können mannigfaltige Objekte zur Bildgestaltung beitragen, auch der Vorgang des Abbildens selbst entscheidet mit. Mit der Rolle aufgebrachte flüssige Farben oder Stifte können Objekte auf unterschiedlichste Art auf dem Papier sichtbar machen – von zart bis stark ist alles möglich, sogar Prägungen. Bei der Monotypie wird Druck auf ein Papier ausgeübt, das auf eine mit Farbe eingewalzte Glasplatte gelegt wurde. Die Ergebnisse sind einzigartig und wirken samten, da nicht nur Farbauftrag und Vorbehandlung der Farbschicht auf der Platte, sondern auch der Druck von oben das Bild erscheinen lassen. Immer sind Produkte von Frottage und Monotypie Unikate. Im Kurs lernen Sie Frottage und der Monotypie in der praktischen Anwendung kennen und erfahren im kreativen Prozess, wie reich die Gestaltungspalette beider Techniken gerade in der Zusammenführung ist.

Zeichnen an besonderen Orten: Botanischer Garten

Sehschule in anregender Umgebung  – nächstes Angebot 2020

Egal ob Erfahrene oder Neugierige – dieser Kurs ist für alle geeignet, die bewusst sehen und das Gesehene zeichnerisch umsetzen wollen, denn an Inspiration mangelt es nicht. Im Botanischen Garten finden wir vielfältige Motive und entdecken deren Qualitäten Schritt für Schritt. Sie erfahren, wie sich Farben, Formen und Volumina einer plastischen Umgebung in Linie und Fläche wiedergeben lassen. Sie lernen mit Format und Komposition umzugehen und beschäftigen sich mit Fragen der Perspektive und mit Licht und Schatten. Am Ende jedes Kurstages tauschen wir uns in der Gruppe über das Entstandene und im kreativen Tun Erlebte aus, besichtigen entstandene Werke und sprechen über deren Qualitäten. Wir nehmen uns Zeit, in einzelnen Schritten zeichnerische Möglichkeiten auszuloten und werden feststellen: Bleistift und Buntstift können alles!

Aktzeichnen intensiv

nächster Kurs 2020

„Für Deine vielen Tipps und Anregungen möchte ich mich bei Dir nochmal bedanken. Der Aufenthalt in Deinem Atelier war für mich etwas Besonderes. Ich habe die letzte Woche sehr genossen und habe dich schätzen gelernt. Ich (…) kann mir vorstellen, dass der Kurs der einen oder anderen mir bekannten Künstlerkollegin gefallen könnte. Ich werde anderen von Deinen Kursen berichten.“ Catherine

Aktzeichnen ist der Klassiker unter den Zeichenkursen. Der Mensch und sein Körper sind essenziell für alle, die sich für zeichnerische Fragen interessieren und mit dem Zeichenstift nicht nur Form und Position darstellen möchten. Wir behandeln in diesem Kurs die sich in der perspektivischen Ansicht wandelnde anatomische Form des Körpers, Fragen der Spannungsverhältnisse der Muskulatur, Licht und Schatten, Mensch und Umraum, Atmosphäre und Ausdruck.
Schritt für Schritt werden Sie individuell im praktischen Tun beraten.

Sie lernen den zeichnerischen Umgang mit den Schwerpunkten, etwa der Perspektive und der Lebendigkeit des Körpers kennen, indem Sie Ihr Auge so schulen, dass es Zusammenhänge des Motives erkennen lernt. Dabei werden wir uns sowohl Fragen der Gesamtheit wie des Details widmen und mit verschiedenen technischen oder spielerischen Übungen auf großen und kleinen Papieren auch Grundlagen des Zeichnens anwenden lernen (zum Beispiel Schraffurtechniken). Es stehen im Wechsel zwei Modelle zur Verfügung (Mann, Frau).

Sie schulen Ihr Auge und lernen, das Motiv als Ganzes zu erkennen und den Körper zeichnerisch lebendig und perspektivisch darzustellen. Es geht sowohl um Fragen der Gesamtheit wie des Details. Mit verschiedenen technischen oder spielerischen Übungen auf großen und kleinen Papieren lernen Sie Grundlagen des Zeichnens anzuwenden (zum Beispiel Schraffurtechniken). Wir behandeln in diesem Kurs:

  • die sich in der perspektivischen Ansicht wandelnde anatomische Form des Körpers
  • Spannungsverhältnisse der Muskulatur
  • Licht und Schatten
  • Mensch und Umraum
  • Atmosphäre und Ausdruck
  • Darstellung von Bewegung
  • Volumina aus Licht.

Individuell und Schritt für Schritt berät Sie die erfahrene Dozentin. Sie erfahren, was es heißt, Dreidimensionalität zu erfassen und mit einfachen Mitteln wie Bleistift, Buntstift oder Wachskreiden auf das zweidimensionale Papier zu bringen. Damit Sie Ihre Fortschritte nachvollziehen und erkennen, werden in Übungen und kurzen Besprechungen Schwerpunkte explizit behandelt. Der Kurs ist sowohl für Einsteiger*innen wie Fortgeschrittene, für Studierende künstlerischer Richtungen wie »Nichtkünstler« geeignet. Er bietet für jede und jeden, unabhängig vom eigenen Stand der künstlerischen Fähigkeiten, reichlich Möglichkeiten, sich zeichnerisch zu entwickeln, festgefahrene Seh- und/oder Zeichengewohnheiten aufzulösen und das persönliche kreative Potential zu erweitern.

 

    error: Content is protected !!